Bild
Icon14.12.2017 20:07 by Buggi

alexRr: Die ESLM ist für uns der Qualifier zur ESEA Mountain Dew League

imageTrotz seines Alters gehört Alexander 'alexRr' Frisch bereits zu den Veteranen der deutschen CS:GO-Szene und auch bei seinem aktuellen Team DIVIZON konnte der 22-Jährige bereits seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Mit einem ungefährdeten ersten Tabellenplatz beendete man die Ligaphase der ESL Meisterschaft. Kurz vor den Finals am Samstag hat alexRr mit escene über die ESL Meisterschaft, die Rolle seines Teams bei den Finals sowie über die Zukunft des deutschen Nachwuchs in CS:GO gesprochen.

escene.de: Im Halbfinale der ESL Meisterschaft Finals trefft ihr auf Planetkey Dynamics, die sich schlussendlich sehr knapp für die Playoffs qualifiziert haben. Außerdem eine Organisation, die dir sehr vertraut ist. Hat das Spiel einen besonderen Reiz für dich und siehst du euch als Favorit?
Alexander 'alexRr' Frisch: Ich sehe uns in diesem Match schon als Favoriten, aber wir nehmen das Spiel in keiner Weise auf die leichte Schulter. Das Aufeinandertreffen hat für mich auch keinen besonderen Reiz. Dennoch schätze ich nach wie vor die Organisation und die Leute, die dahinterstehen.

Wie sieht eure Vorbereitung für die Finals aus? Bereitet ihr euch auf alle Teams gleichermaßen vor oder nimmt ein Team eine spezielle Rolle ein?
Wir bereiten uns intensiv auf Planetkey Dynamics und ALTERNATE aTTaX vor, wobei keines der beiden Teams eine höhere Priorität hat als das andere. Wir wollen niemanden unterschätzen und konzentrieren uns vor allem auch auf unser eigenes Spiel.

Im Finale der 99Damage Liga Saison #7 hattet ihr das Nachsehen gegen ALTERNATE aTTaX. Wie sehr trauert ihr dieser vergebenen Titelchance nach?
Gar nicht. ALTERNATE aTTaX war an diesem Tag einfach klar besser. Nun gilt es daraus zu lernen und es in Stuttgart besser zu machen.

image

In der Abschlusstabelle waren alle Finalteilnehmer relativ nah beieinander. Kommt es da vor allem auf die Tagesform an oder was wird deiner Meinung nach ausschlaggebend sein, um am Ende den Titel mitzunehmen?
Auf LAN ist die Tagesform immer eines der wichtigsten Elemente, um ein Spiel oder Turnier zu gewinnen, das wird in Stuttgart nicht anders sein. 

Was sind eure Stärken im Vergleich zu den anderen Teams?
Wir haben eine gute Mischung aus strukturiertem Spiel und FaceIt-Style. Das könnte einige Teams überraschen und auf dem falschen Fuß erwischen.

Während ihr gegen Planetkey Dynamics ran müsst, spielt im anderen Halbfinale ALTERNATE gegen Berzerk. Wen siehst du hierbei vorne und wen würdest du dir in einem möglichen Finale als Gegner wünschen?
Ich sehe ALTERNATE aTTaX klar vorne und die Chancen für Berzerk eher gering. Gegen wen ich jedoch ein mögliches Finale spiele, ist mir persönlich relativ egal. Das wichtigste ist, dass wir unser eigenes Spiel spielen und durchsetzen müssen.

Die ESLM kämpft stark mit einem Prestigeproblem. BIG ist schon ausgestiegen, obwohl man gerne vor der deutschen Fangemeinde spielt. Welchen Stellenwert hat die ESLM für euch?
Die ESLM ist für uns der Qualifier zur ESEA Mountain Dew League, aber es ist auch immer noch ein Kräftemessen, wer nach den beiden Topteams in Deutschland auf dem dritten Platz ist. Für mich bedeutet sie genauso viel, wie damals auch mit der Anwesenheit von BIG.

image

Du bist nun schon relativ lange in der deutschen CS-Szene unterwegs. Wie siehst du den aktuellen Status? Fehlt der Nachwuchs?
Meiner Meinung nach ist das aktuelle Problem nicht der Nachwuchs, sondern der Zusammenhalt der Teams. Die deutschen Teams müssen längerfristig planen und zusammenspielen, um wirklich erfolgreich zu werden.

Welche Probleme stehen den jungen Spielern vielleicht häufig im Weg? Ist ein System wie die neugegründete German Pro League vielleicht ein Ansatz, der dir gefällt?
Das große Problem bei jungen Spielern in Deutschland ist die Mentalität – ich würde sagen, das trifft bei ungefähr 95% zu. Man lässt sich oft nicht viel sagen, hat einen eigenen sturen Kopf oder hat einfach nicht genug Vertrauen in die Mitspieler. Dennoch ist das Potenzial für weitere junge Talente in Deutschland auf alle Fälle vorhanden.

Mit Vorausblick: Wie sieht das kommende Jahr für die deutsche CS:GO-Szene aus? Bleibt BIG weiterhin der einzige deutsche Lichtblick? Was erwartest du von Seed? Und haben wir vielleicht irgendwann mehr deutsche Teams in den HLTV Top30
Ich denke, der deutsche Esport wird wieder an Aufwind gewinnen. Sprout, ALTERNATE aTTaX und BIG könnten wir meiner Meinung nach in den Top 30 der Weltrangliste sehen. Alle drei Teams haben definitiv das Potenzial dazu, dort zu landen. Aber auch wir werden alles dafür tun, dieses Ziel mit der Zeit zu erreichen.
Quellen:
Jonas 'Buggi' B.
registriert seit 12.07.2013
1466 News geschrieben
1950 Headlines geschrieben
#1 Kommentar von Trini_CS (16.12.2017 - 00:35):

Wieso interviewed man für so ein tolles Event wie die ESLM eigentlich ausgerechnet Alex? Er spricht von Mentalität, Spielern die stur sind und sich nichts sagen lassen, während er einer der toxischsten CS Spieler ist die man kennt. Jemand der permanent andere Menschen als Müll und Abschaum in seinem Stream bezeichnet und nur am flamen ist, sollte nicht über Nachwuchsspieler meckern! Das Problem liegt nicht bei neuen Spielern, sondern bei bestehenden. Mit DIVIZON - derzeit auch liebevoll FTPZON genannt - ist er gerade Teil eines Teams, dass einen Spieler mit frischen PP's beherbergt welches man nicht auch noch unterstützen sollte.

#2 Kommentar von Trini_CS (16.12.2017 - 00:51):

- aus Versehen Doppelpost nach Neuladen - 

icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.