Bild
Icon02.12.2017 18:19 by Buggi

Studie: Pokémon GO für 140.000 Verkehrsunfälle verantwortlich

imageAuch wenn der Hype um das Spiel von Niantic mittlerweile größenteils abgeflacht ist, so sorgt es doch immer wieder für Schlagzeilen, die nicht unbedingt positiver Natur sind. Nun wollen Forscher der Purdue University herausgefunden haben, dass Spieler allein in den USA 140.000 Verkehrsunfälle in den ersten 148 Tagen nach Veröffentlichung des Spiels verursacht haben. So sei nicht nur ein Sachschaden Sachschaden in Höhe von zwei bis sieben Milliarden US-Dollar entstanden, sondern auch ca. 250 Menschen ums Leben gekommen.

Dennoch sind die Zahlen mit Vorsicht zu genießen, denn sie basieren einzig und allein auf einer Hochrechnung. Als Ausgangslage dienten den Forschern die Unfallstatistiken von Tippecanoe County, die im Zusammenhang mit Pokémon GO stehen und für die gesamte USA hochgerechnet wurden.
Jonas 'Buggi' B.
registriert seit 12.07.2013
1442 News geschrieben
1931 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild