Bild
Icon21.09.2017 00:20 by Trafalgar

WCS 2017 - Teamvorstellungen: Australien & Japan - Zwei Herausforderer aus Übersee

imageDie beiden letzten vorzustellenden Regionen sind die OPL und die LJL. Die antretenden Teams sind die Dire Wolves aus Australien und Japans Rampage. Beide diese Teams vertraten ihre Liga bereits bei den MSI 2017, mussten sich den anderen Wildcard Regionen jedoch geschlagen geben. Für die Play-Ins haben vor allem Australiens Wölfe eine schwierige Gruppe abbekommen. Rampage umgeht zwar die Major Regions, hat jedoch trotzdem kein leichtes Spiel.


Auch wenn sich die Dire Wolves rund um Jungler Shern 'Shernfire' Tai bei den MSI 2017 nicht durchsetzen konnten, gelang es dem Team die eigene Liga zu dominieren. Sowohl im regulären Split 2 als auch in den Split 2 Playoffs ließ das Team nichts anbrennen und qualifizierte sich souverän für die Play-Ins der Worlds. Der Spielstil des Teams konzentriert sich auf Teamkämpfe. Die Spieler nutzen ihre individuelle Klasse und Koordination untereinander, um aggressiv vorzugehen und seine Gegner unter Zugzwang zu setzen, um diese letzten Endes zu überrumpeln. 

Diese Taktik spielt ihnen besonders im Best of One-Format der Play-Ins Gruppenphase in die Karten. Sowohl gegen Team oNe eSports als auch gegen Cloud9 können so Siege errungen werden, um sich für das entscheidende Best of Five zu qualifizieren. Die aggressive Haltung verlangt aber auch seinen Preis, in Form von vielen Öffnungen, die den Gegner der Wölfe geboten werden, um diese zu bestrafen. DW wird es somit vor allem gegen ein erfahrenes Team wie Cloud9 schwer haben, in einem Best of Five zu bestehen.

Lineup Dire Wolves:
Flagge Toplane - Ryan 'Chippys' Short
Flagge Jungle - Shern 'Shernfire' Tai
Flagge Midlane - Richard 'Phantiks' Su
Flagge AD-Carry - Calvin 'k1ng' Truong
Flagge Support - Mitchell 'Destiny' Shaw
Flagge Sub-Jungle - Nathan 'Rippii' Mott
Flagge Head Coach - Curtis 'Sharp' Morgan



Ebenso wie die Dire Wolves musste sich Rampage bei den MSI 2017 schnell mit einer Niederlage abfinden. Zuhause in der eigenen Liga lief es zwar bedeutend besser, doch ging man nicht als Favorit in die Playoffs der LJL Summer Season ein. Dort konnte man 7th Heaven und Favorit DetonatioN FocusMe bezwingen und darf nun abermals als LJL Vertreter auf die internationale Bühne. Ganz im Gegenteil zu den Dire Wolves spielt Rampage ein deutlich langsameres Spiel. Vergleichbar mit Europas Unicorns of Love, bevorzugt Rampage skalierende Teamzusammenstellungen, die in den späteren Phasen des Spiels Fahrt aufnehmen und hofft darauf, die frühen Spielphasen unbeschadet zu überstehen.

Ein großer Vorteil in Bezug auf die Play-Ins Gruppenphase ist der, dass das Lineup die 3rd Seeds aus China, Nordamerika und Europa umgehen kann. Es befindet sich in einer Gruppe mit Hong Kong Attitude und 1907 Fenerbahce Esports. Dennoch muss Rampage als Underdog angesehen werden. Das Team neigt dazu, in ein komplett passives Spiel zu verfallen, sofern es in Rückstand gerät - was durch die langsamen und meist defensiv gespielten frühen Spielphasen schnell passieren kann. Die dadurch komplett wegfallende Eigeninitiative führt meistens dazu, dass das Spiel langsam aber sicher verloren wird. Vor allem Taiwans Hong Kong Attitude wird hierbei ein Problem darstellen, aber auch Fenerbahce sollte die Lücken, die Rampage im Spielaufbau preisgibt, ausnutzen können.

Lineup Rampage:
Flagge Toplane - Shunsuke 'Evi' Murase
Flagge Jungle - Lee 'Tussle' Moon-yong
Flagge Midlane - Osamu 'Ramune' Ozawa
Flagge AD-Carry - Yuta 'YutoriMoyashi' Noguchi
Flagge Support - Jeon 'Dara' Jeong-hoon
Flagge Sub-Mid - Nozomi 'TETE' Mizo
Flagge Head Coach - Kim '34' Dong-hun
Quellen:
Fabian 'Trafalgar' Krudewig
registriert seit 02.02.2015
301 News geschrieben
2 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild