Bild
Icon31.07.2017 12:45 by Skully

Die Teams des The International 2017: Südostasien ohne die üblichen Probleme

imageNachdem wir bereits einen Blick auf die europäischen, amerikanischen und chinesischen Qualifier geworfen haben, bleibt mit Südostasien nur eine Region. Wie in den übrigen drei Regionen ging es auch im SEA-Qualifier um insgesamt drei Plätze im The International 2017, die sich am Ende des Tages die Lineups von TNC Pro Team, Fnatic und Execration verdienen konnten. Anders als in den Vorjahren stehen die Chancen aktuell allerdings sehr gut, dass keines der drei Teams durch abgelehnte Visaanträge nicht am Event teilnehmen wird.



Eine Stufe weiter als im Vorjahr?

Dem TNC Pro Team gelang nach einer langen Zeit ohne wirkliche Erfolge mit der Qualifikation zum The International 2016 der Durchbruch. Ein Jahr, viele interne Probleme und einige internationale Turniere später konnte sich das Team erneut für das größte Dota 2-Event des Jahres qualifizieren und sich damit eine zweite Chance verdienen, nachdem man im Vorjahr in der Round-of-Eight ausgeschieden ist.

Während das Team mit dem Erhalt von Marc 'Raven' Luis Fausto, Carlo 'Kuku' Palad und Samson 'Sam_H' Hidalgo auf einen stabilen Grundstein aufbaut, brachte vor allem die kürzliche Verpflichtung von Theeban '1437' Siva neuen Wind in das Lineup. Es bleibt aber relativ schwer einzuschätzen, wie weit das Team im The International 2017 kommen wird.

Lineup TNC Pro Team
     Marc 'Raven' Luis Fausto
     Carlo 'Kuku' Palad
     Samson 'Sam_H' Hidalgo
     Timothy 'Tims' Randrup
Flagge Theeban '1437' Siva



Das Team der chaotischen Deathmatches

Auf den ersten Blick erinnert der generelle Stil von Fnatic an Pubgames. Fünf Spieler, die sich, scheinbar ohne Ordnung und Plan, verteilt über das Spielfeld bewegen und auf ihrem Weg Chaos hinterlassen.

Ohne wirkliche Ergebnisse im Laufe der letzten Monate steht aber vor allem die Frage im Raum, ob dieser chaotische Spielstil auf internationaler Ebene überhaupt Erfolg haben kann. Disziplinierte und erfahrene Teams können das Chaos, das Fnatic mit sich bringt, mit den richtigen Drafts gegen das Lineup wenden und sich dadurch einen noch größeren Vorteil sichern.

Trotz allem deuten die letzten Spiele des Teams auch für das The International 2017 auf einige spannende und vor allem unübliche Matches hin, deren Ergebnisse wahrscheinlich vor allem von der jeweiligen Tagesform der Teams abhängig sein werden.

Lineup Fnatic
Flagge Lai 'Ahjit' Jay Son
Flagge Kim 'QO' Seon-yeop
Flagge Chong 'Ohaiyo' Xin Khoo
Flagge Kim 'Febby' Yong-min
     Djardel 'DJ' Mamputsi



Die südostasiatischen Underdogs

Team Execration steht auf der gleichen Stufe wie die Lineups von HellRaisers und Infamous. Theoretisch können alle drei Teams interessante Matches liefern, praktisch steht aber vor allem die Frage im Raum, ob die Spieler dem Druck des The Internationals standhalten können.

Vor allem Team Execration steht dabei als großes Fragezeichen im Raum. Das Lineup kann, abgesehen von einem 5. - 6. Platz bei der ESL One Genting 2017, keine internationalen Erfolge nachweisen und ist daher sowohl für Fans als auch für die übrigen 17 Teams nur schwer einzuschätzen. 

Da es dem Lineup selbst auf regionaler Ebene an Erfolgen mangelt, bleibt vor allem die Frage, ob Execration den Schritt in das Main Event des Turniers schafft, oder bereits mit dem Ende der Gruppenphase ausscheidet.

Lineup Execration
     Fernando 'Nando' Mendoza
     James 'CartMaN' John
     Ryan 'Bimbo' Jay Qui
     Ralph 'RR' Penano
     Kimuel 'Kim0' Rodis


Die übrigen Previews: Die Teams des The International 2017
Die Direct Invites im Überblick
Team Secret, HellRaisers und Team Empire: die Teams der europäischen Qualifer
Ein Blick über den großen Teich: Cloud9, Digital Chaos und Infamous im Detail
Stärke-Messen der chinesischen Teams: iG Vitality, LGD.FY und LGD Gaming
Quellen:
Kai 'Skully' Engelkes
registriert seit 15.05.2016
339 News geschrieben
197 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild