Bild
Icon09.07.2017 21:49 by P4iN

Karrigan: Ich liebe es, ein Turnier zu spielen und für das nächste Event Finessen einzubauen

imageAm finalen Tag der ESL One Cologne konnte escene mit dem Ansager von FaZe Clan reden. Finn 'karrigan' Andersen, der zuvor bei Astralis gespielt hat, konnte sein Team leider nicht zum Sieg gegen SK Gaming führen. Mit einem 0:2 verabschiedete sich das europäische Team aus der LANXESS Arena. Wie sie an das gestrige Spiel ran gegangen sind, was er in den technischen Pausen zu seinem Team gesagt hat und was er von der Leistung von Cloud9 hält, erklärt uns der dänische Starspieler im Interview.



Die Berichterstattung zur ESL One Cologne 2017 wird präsentiert von be quiet!

escene.de: Am gestrigen Samstag habt ihr gegen SK Gaming gespielt. Wie seid ihr an das Spiel rangegangen? Hattet ihr großen Respekt vor dem Spiel oder seid ihr locker und positiv in das Game gegangen?
Wir wussten, dass es zwei neue Maps werden. Wir haben uns dann für Overpass entschieden. Wir hatten einfach einen schwierigen Start und waren nicht im Spiel drin. Das ist uns im Rahmen der ESL One Cologne auch schon häufiger passiert. Gegen mousesports lagen wir 0:10 hinten, gegen Liquid waren wir auch plötzlich 3:7 hinten. Irgendwas gibt es da noch, was wir bis zum PGL Major fixen müssen. Es geht nicht, dass man gegen eines der besten Teams der Welt einfach mal eine komplette Hälfte abgibt. Auf Cache war es dann ganz anders, das Spiel war sehr knapp und dass obwohl SK sehr stark auf Cache ist. Ich schaue nur auf das VoD von gestern und sage nur: Die erste Map ist mir egal, das waren nicht wir. Von dem zweiten Spiel können wir aber deutlich mehr lernen.

 

Gestern gegen SK war Håvard 'rain' Nygaard on fire. Änderst du die Positionen der Spieler innerhalb eines Spiels oder belässt du alles beim alten, wenn jemand besonders gut performt?
Das ist immer verschieden. Das kommt ganz auf die Map drauf an. Auf Cache kann man beispielsweise mehr Duelle  annehmen, da die Map sehr offen ist. Auf Overpass als Terrorist kann man das auch so spielen. Ich mache es aber so, dass ich die Rollen der Spieler immer an die Maps anpasse. NiKo hat eine gute Position auf Mirage. Er steht CT oder Connector und geht immer wieder hoch und runter. Dadurch bekommt er viele Kills, aber auch viele Informationen. Bei so vielen Starspielern muss man jedem eine Map geben, auf der er besonders glänzen kann. Rain hatte gestern das erste mal auf einem LAN-Event den B-Spot auf Cache gespielt. Er war für viele Jahre Highway-Spieler. Ich fand jedoch, dass man ihn lieber auf B schicken soll, was für die ESL One Cologne auch gut funktioniert hat. Insgesamt haben wir auf Cache als CT viele Equpiment-Runden geholt und das ist manchmal das Schwierigste.

»Ansager Finn 'karrigan' Andersen mit Redakteur Xaver 'P4iN' Philipp«

In eurem Spiel gegen SK Gaming habt ihr ja einige taktische Pausen gezogen. Was sagst du deinen Spielern, um sie wieder zu motivieren?
Am Anfang des Spiels habe ich zu ihnen gesagt, dass wir nicht so spielen wie normal. Wir haben keine Mapkontrolle, ich muss alles blind ansagen. Das heißt, ich gehe auf einen Spot und habe keinerlei Informationen, wie beispielsweise die Anzahl der Smokes und so weiter. Die ganze T-Seite war etwas tot und wir haben schlecht gespielt. Als wir dann 0:8 hintenlagen, habe ich meinen Jungs gesagt, dass wir einfach spielen sollen und probieren müssen wieder reinzukommen, indem man mehr peekt und nicht so strukturiert wie immer spielt. Das Ziel sollte sein, einfach umzuschießen und sich bereit für die zweite Hälfte zu machen. Gerade vor der Halbzeit ist es schwierig so viele Runden aufzuholen, da man eine Runde gewinnt, eine Runde verliert und gleich wieder drei Runden weg sind. Deshalb sollten sie einfach in die nächste Halbzeit reinkommen und wenn sie jemanden sehen, einfach zurückgehen und nicht so viele Duelle eingehen.

Bald startet das PGL Major in Polen. Die ESL One Cologne ist dafür die Generalprobe. Habt ihr vor noch einige Taktiken und Spielweisen umzustellen, bevor das Major startet?
Schon vor der ESL One Cologne habe ich gesagt, dass unsere Maps und unsere Taktiken bereit für das Major sind. Ich liebe es, ein Turnier zu spielen und für das darauffolgende Event ein paar Finessen einzubauen. Wie Gob b mal sagte: "Man muss nicht immer dieselben Taktiken spielen, sondern man kann innerhalb der Taktiken kleine Dinge ändern, damit es die Gegner schwerer haben." Sowas habe ich auch die ganze Zeit als Ansager gemacht. Deshalb ist es besser, dass ich hier auf der ESL One Cologne eine Taktik zeige und diese dann ein bisschen für das PGL Major ändere und an den Gegner anpasse. Deshalb sind alle Maps fertig besprochen. Wir haben probiert, Overpass gegen ein gutes Team zu spielen und wir müssen dann schauen was auf der T-Seite passiert und wie wir dort agieren. Cache war auf dem Papier unsere schwächste Map und unser großes Fragezeichen für dieses Turnier und das Major. Aber wir haben gestern gezeigt, dass wir auch gegen das wahrscheinlich beste Cache-Team der Welt gute Chancen haben. 

Cloud9 ist nun ziemlich überraschend ins Finale eingezogen. Was sagst du zu der Leistung?
Irgendwas ist gerade mit Cloud9, sie spielen einfach sehr gut hier. In beiden Spielen haben sie 2:0 gewonnen, sogar gegen Na'Vi. Das ist einfach sehr überzeugend.
Quellen:
Xaver 'P4iN' P
registriert seit 14.05.2016
41 News geschrieben
30 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild